Die Gebühren müssen steigen, damit das Netzwerk sicher bleibt.

Die Netzwerksicherheit von Bitcoin hängt weitgehend von Blockbelohnungen ab, nicht von Transaktionsgebühren. Werden Gebühren allein ausreichen, um das Netzwerk aufrechtzuerhalten, da Halvationen die Einnahmen der Bergleute weiter untergraben?

Was bedeutet Bitcoin Circuit Netzwerksicherheit

Die Dezentralisierung und Unveränderlichkeit Bitcoin Circuit eines Blockchain-Netzwerks liegt in seiner Resistenz gegen das Doppelausgabenproblem. Für den Proof-of-Work bedeutet dies seine Resistenz gegen den hashratbezogenen „51 Prozent Angriff“.

Die Kontrolle von mehr als der Hälfte der Netzwerk-Hashrate und damit mehr als der Hälfte der Blockproduktion ermöglicht es einem Unternehmen, die Kette nach Belieben neu anzuordnen. Ein solcher Angriff könnte legitime Transaktionen „löschen“. Indem er scheinbar gültige Transaktionen erstellt und sie dann rückgängig macht, könnte ein Angreifer von einem Handel an einer Börse profitieren, ohne etwas von seinem Bitcoin auszugeben.

SIMETRI Bitcoin Circuit Forschung

Die Gesamt-Netzwerk-Hashrate ist die Bitcoin Circuit Menge an Rechenleistung, die für die Sicherung der Blockkette aufgewendet wird und wird oft als Maß für die Netzwerksicherheit angesehen. Seine Höchststände werden häufig als zinsbullische Indikatoren für Bitcoin interpretiert – was einen höheren Widerstand gegen 51 Prozent Angriffe bedeutet.

Bitcoin-Hashrate auf allen Höhen der Zeit zurück.

Die Bergleute werden durch die Preisaktion dieser Woche eindeutig nicht abgeschreckt. 🚀🌛

Bild auf Twitter anzeigen

Und obwohl diese Interpretation im Allgemeinen wahr ist, ist sie eine Übervereinfachung.

Bitcoin Circuit Strasse

Die Netzwerk-Hashrate, die Summe aller zu einem bestimmten Zeitpunkt betriebenen Bergbaugeräte, sollte nicht im Vakuum analysiert werden. Die Kosten und die Hash-Effizienz dieser Geräte können um viele Größenordnungen variieren, was sich direkt auf die Kosten für die Durchführung eines 51-prozentigen Angriffs auswirkt.

In der Anfangszeit von Bitcoin konnte der Abbau auf Heimcomputern durchgeführt werden. Heute sind extrem effiziente anwendungsspezifische integrierte Schaltungschips für praktisch die gesamte Hashrate des Netzwerks verantwortlich. Der Unterschied ist erstaunlich: Eine Spitzen-CPU im Jahr 2013 könnte mit einer Geschwindigkeit von 64 Megahashes pro Sekunde minen, während moderne ASICs mit 53 Terahashes pro Sekunde minen – eine 828.124-fache Differenz.

Große Erhöhungen der Netzwerk-Hashrate treten in der Regel aus zwei Gründen auf: Preissteigerungen bei BTC oder Fortschritte in der ASIC-Technologie. Unter beiden Umständen steigt sie weiter an, bis sie ein neues wirtschaftliches Gleichgewicht erreicht, das durch die Rentabilität der effizientesten Maschine definiert ist. Jede zusätzliche Vorrichtung verringert das Stück des Kuchens für alle anderen, und irgendwann beginnen die Miner, die Maschinen auszuschalten, die mehr Strom kosten, als sie an Blockbelohnungen und eingezogenen Gebühren erhalten.

Beide Wachstumsimpulse wurden 2019 beobachtet. Der Bitcoin-Preis stieg um etwa das Dreifache, während die neue Bitmain S17 ASIC-Familie im April 2019 veröffentlicht wurde. Daher stieg die Hashrate in der zweiten Jahreshälfte trotz des sinkenden Preises weiter an.

Die Kosten für einen 51-prozentigen Angriff

Eine grobe Schätzung des Preises für die Durchführung eines Netzwerkangriffs kann erhalten werden, indem man berechnet, wie viele Spitzengeräte benötigt werden, um die vorhandene Hashrate wiederherzustellen. Dieser Ansatz führt zu mehreren Vereinfachungen. Es wird davon ausgegangen, dass der Angreifer nicht bereits einen Teil der Hashrate kontrolliert und die Produktions-, Einrichtungs- und Stromkosten für den Betrieb dieser neuen Maschinen reduziert. Es wird auch davon ausgegangen, dass die primären ASIC-Hersteller Bitmain und Canaan bereit sind, diese spezialisierten Geräte in diesem Volumen zu verkaufen (und nicht für sich selbst zu gewinnen).

 

Der branchenführende Bitmain S17 Pro produziert 53 TH/s und kostet 2.500 US-Dollar pro Einheit. Die aktuelle Hashrate beträgt 90 Exahashes pro Sekunde. Etwa 1,7 Millionen Geräte werden für 4,2 Milliarden Dollar benötigt.

Überraschenderweise war dies nicht viel höher als im Februar 2019, als das Bitmain S15 noch das leistungsfähigste ASIC war. Etwa 2,6 Milliarden Dollar wurden benötigt, um 44 Exahashes von Netzwerk-Hashrate mit der 28 TH/s Leistung der S15 und einem Preis von 1.700 Dollar zu decken. Das entspricht nur einem Anstieg der Angriffskosten um 58 Prozent gegenüber einem Anstieg der Hashrate um 104 Prozent. Infolgedessen kann ein Anstieg der Hashrate bei der Bewertung der Sicherheit von Bitcoin irreführend sein.

Wird die Halbierung die Sicherheit beeinträchtigen?
Letztendlich, da sich die Bitcoin-Blockbelohnung weiter halbiert, wird immer mehr Sicherheit des Netzwerks von Gebühren abhängen. Irgendwann im Jahr 2140 werden die Blockbelohnungen ganz eingestellt, was bedeutet, dass das Netzwerk ausschließlich mit Transaktionsgebühren betrieben werden muss, es sei denn, es werden grundlegende Änderungen am Code von Bitcoin vorgenommen (was unwahrscheinlich erscheint).

Bitcoin Transaktion Tagesumsatz durch Coin Metrics
Die täglichen Einnahmen aus Gebühren betragen derzeit etwa 350.000 US-Dollar oder nur 2,2 Prozent der täglichen Blockprämieneinnahmen von 15,8 Millionen US-Dollar. Da die Blockprämie die Webstühle halbiert, müssen die Gebühren um das 22-fache erhöht werden, um den eingehenden Umsatzrückstand auszugleichen. Andernfalls sinkt die Hashrate und die Sicherheit des Netzwerks nimmt ab.

Kommentare geschlossen.